Die Abteilung für Karate & Selbstverteidigung des SV Siek heißt euch willkommen!




Auf dieser Website erhaltet Ihr alle nötigen Informationen über die Abteilung für Karate & Selbstverteidigung des SV Siek.

Trainingszeiten, Trainerteam, Bilder und vieles mehr..


Die Abteilung für Karate & Selbstverteidigung im SV Siek wurde 2001 von George Patnelli (5. Dan) gegründet. 

 

Seit jeher praktizieren wir sowohl das traditionelle Karate als auch die moderne und realistische Form der japanischen Kampfkunst.

 

Die körperliche und geistige Selbstdisziplin des Trainings erzieht den Karateka zu einem weitsichtigen Menschen. Karate ist weder roh noch gewalttätig und eine defensiv ausgerichtete Sportart, die nicht den Angriff im Fokus hat, sondern sich auf die Verteidigung bzw. Gefahrenabwehr konzentriert.

 

Wesentlicher Bestandteil unseres Trainings ist die Selbstverteidigung, bei der wir stets auf eine realistische und effektive Gefahrenabwehr konzentrieren, die die Besonderheiten sowohl für jüngere als auch ältere berücksichtigt – klassische Selbstverteidigung für Jedermann! 


Shito Ryu Karate

Das Shito-Ryu ist international eine der vier Hauptstilrichtungen des heute praktizierten Karate-Do. Shito-Ryu ist eine schnelle, kraftvolle und artistische Stilart, die vom Wechsel von hart und weich lebt. Das System des Shito-Ryu umfasst entsprechend seiner Herkunft auch eine Vielzahl von Katas aus dem Shuri-te, dem Naha-te, dem Tomari-te, den von Soke Mabuni (dem Gründer des Shito Ryu) entwickelten Formen sowie einigen Katas mit Ursprung im chinesischen Weißen Kranich Kung-fu. Das Verständnis und die ständige Übung des Bunkai (Anwendung des Schattenkampfs) der Kata aus den verschiedenen Quellen macht die Reichhaltigkeit der Technik des Shito-Ryu aus.


Koshinkan

Seit 2009 wird im SV Siek die moderne Stilrichtung Koshinkan praktiziert.

Koshinkan  Karate ist eine konsequente Fortführung der traditionellen Karate-Stilrichtungen hin zu einem zeitgemäßen, praxis -  & zukunftsorientierten Karate. Wir trainieren, unterrichten und prüfen das gesamte Spektrum (die vier Säulen) des Karate: Grundschule (Kihon), Kampf (Kumite), Kata (mit Bunkai) und Selbstverteidigung.
 
Dabei legen wir schon von Beginn an  Wert auf ein flexibles, praxisorientiertes Partnertraining. Die Basis des Koshinkan kann jede traditionelle Stilrichtung sein - es werden grundsätzlich alle im Deutschen Karate Verband e.V. (DKV) erworbenen Graduierungen anerkannt.